Mission „in-den-Vesuv-pinkeln“ …

… ist gestartet. Wir sind in der Früh von Terni weg, um nach einer Stunde wieder in Terni zu landen. Der Grund: eine Straße war gesperrt und ich habe das Navi falsch „eingestellt“. Wir sind kreuz und quer und waren dann fast wieder auf dem richtigen Weg, wenn man links abgebogen wäre, aber die Straße war nur 2 Meter breit. Der Camoro ist aber über 2 Meter breit. Ein netter Italiener führte uns wieder zurück und auf den richtigen Weg – also eigentlich zur Autobahn (wollten wir ja vermeiden). Aber so sind wir bis nach Rom auf der Autobahn gebrettert und Christine konnte ihrer Fahrpraxis ein paar Kilometer Autobahn hinzufügen. Weiterlesen „Mission „in-den-Vesuv-pinkeln“ …“

Der Sonne entgegen … 

… weg von dem Schnee. Christine hat heute – eh klar, typisch deutsch, Rabatz gemacht beim Campingplatz, dass gefälligst SCHNEEGRÄUMT WIRD UND WIR FAHREN KÖNNEN! Der Auslöser dürfte die erste leere Gasflasche (und mit Gas wird geheizt!) gewesen sein.
Ich wollte ja nett und höflich anfragen, ob eventuell geräumt werden könnte – durch mein körperliches Handicap kam ich aber gerade noch zur Dusche/zum WC, aber nicht noch hinauf bis zur Rezeption des Platzes.

Weiterlesen „Der Sonne entgegen … „