Bordeaux – Markttag!

Ich bin ja ein alter Marktgeher – egal ob Floh- oder sonstige Märkte. Und in Bordeaux – die Stadt wird mir echt immer sympathischer – gibt es auch Märkte!
Ab zum Bus, dann in die Bim gesprungen, beim Riesenpermanentflohmarkt (Station „Quinconces“) in eine andere Bim und zum Weinmuseum. Von dem haben uns Nachbarn vorgeschwärmt, dass man da einen Tag leicht verbringen kann. Am Eingang wollte uns die Security alle Messer abnehmen – Messer? Sowas hab ich doch nicht mit, dachte ich, aber … zum Glück viel mir ein, dass ich in meinem orandschen KTM-Rucksack ein orandsches KTM-Messer habe! Das habe ich pflichtbewusst abgegeben und mich tierisch gefreut, weil der nette Mann vom Security meinen Namen wissen wollte. Also falls es irgendwer von Euch in Frankreich lustig haben wollt, gebt an, dass Euer Name „Gamsjäger“ ist – das schaffen die NIE auszusprechen 😉 Ich zeige immer meinen Führerschein und dann probieren die da rum und stammeln was von „Schaomsschäg… “ es geht nicht. Das sag ich immer „Gamsjäger – c´est tres facile en Autriche“ *hehehehe*.
Das Weinmuseum – von außen gewagte Architektur. Innen sehr schön – aber 20 Euro pro Person war mir dann doch zuviel und als wir nach einem kuren Besuch im Weinshop wieder bei der Security waren und er uns fragend ansah, erklärte ich ihm, dass ich, wie man sieht, eher Biertrinker bin.


https://theta360.com/s/qdrJZF7tu4xvQdGfGLf0txG64
Plan B – gegenüber vom Weinmuseum ist Samstags ein Markt – LES HALLES DE BACALAN: Diese 2017 eröffnete Markthalle mit 26 Erzeugern aus dem französischen Südwesten ist ein wahres Schaufenster des regionalen Know-how. Ein Restaurant im Bistro-Stil gibt es dort ebenfalls. Aber wir waren zu früh und es gab noch nichts warmes – auch wenn das Schwein am Spieß schon fertig aussah!
https://theta360.com/s/mcqPtXyGAFhki2RC7augolavA
IMG_2071
Zurück gingen wir ein Stück am Ufer der Garonne – eigentlich wollten wir so ein Schiffanackl dawischen und mit dem ein Stück fahren – schafften wir aber nicht …
Am Beginn unseres Weges war noch ein lässig Brücke (Pont Jacques Chaban-Delmas) – da hebt sich die Fahrbahn, wenn ein Schiff kommt – haben wir leider auch nicht gesehen!


Wir sind dann mit der Bim zu einen anderen Markt gefahren – am Place des Capucins – und der war so richtig … urig. Da gab es Fetzen, Stoff, Schuhe, Gemüse, Obst, Hendln (am Spieß & lebend!), … haben wir gleich eine Kleinigkeit gegessen und … irgendwer hat auch Bier bekommen.
https://theta360.com/s/ejpdc0bCKbjKKVrjmsSoHfyq0
https://theta360.com/s/iCXr6Y1gB2d6kDwBbzyI02bNw

Christine wurde dann müde – oder hatte die Nase von den Märkten und mir voll. Jedenfalls trennten wir uns beim Grand Théâtre de Bordeuax (das ist beim Apple-Store – falls es wer sucht). Sie ist zum Platz zurückgefahren um zu schlafen und ich bin Rue Saint-Catherine bis zum Place de la Victoire
https://theta360.com/s/npAtqDdbZOLxm45MJJSkX2BH6
gegangen und dann zurück über die Cours Pasteuer, Rue du Temple Beaubadat, Cours de l´intendance zur Station „Quinconces“. Unterwegs habe ich einen neten alten schwarzen Simca gesehen und ein Fachgeschäft für Biere – und es darf gertaen werden, aus welchem Land, dass eigentlich nicht bekannt ist für Bier, es KEIN Bier zu kaufen gab …


Schließlich war ich rechtschaffen müde und wartete auf die nächste Bim und ab zum Platz, wo Christine friedlich schnarchte 😉

Cathédrale Saint-André: https://theta360.com/s/o9H4IoifMX4ceZ8OWBd2HvcmG

Ahja – und die 2 Viecher sind bei uns am Campingplatz – liefen mit gestern abend über den Weg.
IMG_2061

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s