York; fast alleine!

Das Eisenbahnmuseum … ein Männerblogbeitrag!
Ich muss vorausschicken, dass ich ein Faible für Eisenbahnen und alte Dampfrösser habe. Umso schöner war es, dass es hier in York ein Museum gab, dass auch keinen Eintritt verlangt.
Wir sind schnell was essen gegangen und dann habe ich Christine alleine gelassen und habe mir die alten Züge, in denen Könige und Königinnen gefahren sind, angesehen. Und in einer anderen halle, war eine Dampflok, die einen Geschwindigkeitsrekord für dampfbetriebene Loks hält, ausgestellt (max. Speed über 120 mph). Ein Wahnsinn – so schöne Loks! Und eine war „aufgeschnitten, um einmal das Innere einer Lok zu sehen! Ich war … ja, ich war wieder 14! Mit großen Augen und manchmal offenem Mund starrte ich in die Führerhäuser und stellte mir vor, wie es sein muß, hier zu stehen, mit rußverschmiertem Gesicht, an dem Rad zu drehen, hier zu ziehen und zu pfeifen und durch die Landschaft zu brettern!
Männer – kommt ihr nach York … nehmt Euch einen Tag Zeit! Lasst Eurer Frauen zu Hause, nehmt eure Söhne an der Hand und schlendert von Lok zu Lok …

3 Kommentare zu „York; fast alleine!“

  1. …so viele Fotos! Ja ja, Züge.. ein echter Männertraum offenbar… habe euch auf der Hochzeitsübertragung von harry und meghan vermisst, dachte ihr wärt da Fähnchen schwenkend in der ersten Reihe…😂😂😏

    Gefällt mir

  2. Ja – massig Fotos von diesem Männertraum! Die Hochzeit haben wir südlich liegen gelassen – bis auf ein paar kurze Bilder im TV in einem Pub bei einem Pint – interessiert mich so, wie die Anzahl der Fahrräder im Maoistischen China 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s