Christines Senf – V

Schottland – darauf habe ich mich ja ganz besonders gefreut. Keine Ahnung wie lange ich Schottland einfach mal sehen wollte, und da im Speziellen das tiefe, satte Grün der Landschaft.
Nun, was das Grün betrifft, so sind wir wohl zur falschen Jahreszeit hier bzw. war es scheinbar viel zu warm für dieses dunkle Grün. Aber die Landschaften sind dennoch wunderschön …… teilweise sehr felsig und man hat das Gefühl dass alles voll unberührt ist (natürlich bis auf die Straßen über die wir „brettern“). Das gilt auch für die Küsten und Strände – man merkt, dass es normal kühler und nicht alles Be-Sonnen-Ölt ist. Wirklich schön das so zu sehen. Und dann noch die vielen Schafe und Lämmer, Kühe und Kälber ….. teilweise auf der Straße herum stehend/gehend/laufend.
Schottland hat sich also rein landschaftlich voll ausgezahlt.
Über das Fahren auf der B Single Track hat sich Gunther ja schon ausgelassen – ich hatte schon lange nicht mehr so viel Angst wie auf dem ersten Teilstück …. und damit soll es auch schon gut sein. Hoffen nur dass es dann auch wirklich war 😉
Äußerst positiv ist uns aufgefallen dass die Autofahrer hier zum Telefonieren/SMS schreiben auf einen Parkplatz fahren. In Italien hatten wir ja noch das Gefühl dass es gar nicht möglich ist ohne Handy am Ohr zu fahren und hier haben wir das bisher nicht 1 x gesehen ….. entweder es gibt hier äußerst drastische Strafen oder die Menschen sind wirklich so einsichtig und vernünftig und wissen um die Gefahr die das mit sich bringen kann. Toll, echt 🙂
Ganz anders sieht es da kulinarisch aus. Klar ist es ok hin und wieder Frittiertes zu Mampfen, aber viel mehr (außer Haggis) gibt es dann scheinbar nicht. Einen guten Salat sucht man vergeblich (den muss man sich schon selber machen), den gibt es nur in geringen Mengen als Beilage ….. und den Coleslaw, welcher hauptsächlich nach Mayo schmeckt.
Da sind wir dann wieder mit unserer Kochmöglichkeit im CaMoRo gut dran, da gibt es ab und an Hausmannskost, was wir halt darunter verstehen 😉
Dann sind da noch die Campingplätze. Verwöhnt von England, mit den feinsten sanitären Anlagen, hatten wir dann ein wenig Probleme mit den „Zuständen“ hier zurecht zu kommen. Aber als Abschluss Nähe Glasgow haben wir noch einmal Glück gehabt und können dieses Thema einigermaßen gut abschließen 🙂

Am Mittwoch geht es dann mit der Fähre nach Irland:
Die Überfahrt dauert 2 Stunden – uns war bei 1 1/2 Stunden (rauf auf die Insel) schon leicht mulmig, also hoffen wir mal auf eine ruhige See 🙂
Freue mich trotzdem schon auf Irland …… und auf den anschließenden „Urlaub“ erst bei meiner Familie in D und dann in Gosau mit ein paar Tagen in Wien 🙂

 

Auf bald und mit lieben Grüßen vom 15. Juni
Eure Christine

2 Kommentare zu „Christines Senf – V“

  1. Mir wäre das Wetter viel zu kalt, windig und regnerisch – aber Landschaftlich dafür echt top!!!! Sonst bekommt man diese Bilder nicht 😃 Gute Fahrt nach Irland und bis „bald“ im Urlaub 🤪😘
    Apropos Urlaub – wir sind seit Mittwoch in Kroatien, in Novigrad – scheeee 😎☀️ Nur leider müssen wir morgen wieder heim ☹️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s