Christines Senf – VI

Jetzt sitze ich hier, am Ende der Welt, ganz hoch oben im Norden (ok, bis zum Nordpol sind es doch noch mal etwas über 2.000 km) und reflektiere ein wenig was wir so alles erlebt haben. Aber so richtig erfassen kann ich es nicht – noch nicht ……

Irland, das haben wir leider ein wenig vernachlässigt. Sicher zum größten Teil meine Schuld, aber ich wollte einfach nach Hause – meine Lieben sehen und in den Arm nehmen, quatschen quatschen quatschen …. und auch erfahren wie es ihnen so geht, was sich in ihren Leben tut usw usw. Das habe ich sehr gebraucht und auch bekommen 🙂

Dann sind wir aufgebrochen – Richtung Skandinavien. Begonnen hat das nicht so gut. Direkt beim Wegfahren war ich mit einer Migräne „behaftet“ und diese war auch erst am nächsten Tag irgendwann am Abend wieder in Ordnung. Und die 2 Stopps bis Dänemark sind auch fast zu vernachlässigen (außer die komische Frau, die sich ihre Gäste nach Gesichtern aussucht oder so *ggggg*).

Dänemark, Schweden, Norwegen – am Anfang war es ja noch ganz schön heiß, so dass wir sogar 1 x am Abend im Meer schwimmen waren 🙂
Schweden kam uns ein wenig unfreundlich vor. Bitte und Danke dürfte es da nur in Ausnahmefällen geben und das hat uns schon gestört. Das Fahren war auch eher „langweilig“, falls man das so bezeichnen kann. Natürlich ist es schön so viel Wald zu sehen, aber wenn es dann hauptsächlich gerade dahin geht ist es eben …… langweilig 😉
Norwegen war dann schon abwechslungsreicher, vor allem bergiger ….. hier haben wir uns wirklich wohl gefühlt. Mag auch sein dass es an den Temperaturen gelegen hat, denn die waren ab hier super angenehm für uns :-)))))

Auf Russland hätten wir uns gefreut, aber leider haben wir beide nicht daran gedacht dass es da ein Visum brauchen würde …. somit wartet das wohl ein anderes Mal auf uns 🙂

Das Nordkapp – wir haben unser Ziel erreicht (Gunther hat es ja bereits geschrieben) und ab morgen geht es dann Richtung Gosau ….. um wieder anzukommen, um runterzukommen, um liebe Menschen zu treffen, um uns auf Wien vorzubereiten. Ich freue mich darauf.

Auf bald und mit lieben Grüßen vom 13. August
Eure Christine

4 Kommentare zu „Christines Senf – VI“

  1. Liebe Christine! Schön wieder von dir zu lesen 🤗 Das glaub ich dir gerne, dass man es (noch) gar nicht realisiert was man erlebt hat… aber wirklich unglaublich wo ihr überall wart!!!! Das kurze Heimkommen hat auf jeden Fall gut getan, denn eine lange Zeit so weit weg zu sein ist sicher nicht einfach.
    Wenn ihr schon vom Nachhauseweg schreibt, wann wollt ihr zurück sein? Gute Weiterfahrt und alles Liebe 😃👋🤗

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s