Helsinki

Irgendwie dürfte ich mir beim Fusserlbaden in Ikaalinen mein Immunsystem beleidigt haben – Männerschnupfen! Ich bin nur froh, dass ich mein Testament gemacht habe …

spruch-mann-frau-870x870
© https://www.visualstatements.net/visuals/visualstatements/waehrend-einer-geburt-hat-eine-frau-so-starke-schmerzen-dass-es-ihr-beinahe-moeglich-ist-die-schmerzen-nachzuempfinden-die-ein-mann-bei-einer-erkaeltung-durchmacht

Gestern, Samstag, habe ich uns nach Helsinki zum Campingplatz geschleppt. Dort wurde zuerst ein Hühnersupperl gemacht und früh in die Heia. Ich wollte fitter sein für heute, wo wir nach Helsinki zur Suomenlinna (Seefestung) wollten. Die Suomenlinna ist einen per Fähre erreichbare Welterbestätte mit Kanonen, Tunneln, Werft, Museen und Brauerei. Und ja – wir haben ein Boer getrunken auf der Insel (Halbe um 8,50 Euro).

Zuerst mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof von Helsinki. Dann zu Fuß zur Fähre – ich kann jetzt schon sagen, dass mir Helsinki sehr gut gefällt.

Die Fähre, die ca. alle 10 Minuten ablegt – die gondeln da wirklich rüber, wie in Wien die Vorortelinie (kein Wunder – auf der Insel leben ca. 800 Menschen), brauchte uns dann zur Suomenlinna.
______
Bei der Überfahrt sind mir (auf den Panofotos sind sie auch zu sehen) 2 Schiffe mit der Flagge der japanischen Kriegsmarine aufgefallen (jetzt ist es nicht so, dass ich als vom österreichischen Bundesheerdienst Befreiter ein wilder Kriegsfanatiker bin – aber die Flagge kennt man einfach aus diversen Filmen und/oder Serien … die Flagge „Rising Sun“). Ein Schiff konnte ich dann nachträglich identifizieren anhand der Nummer:
Die Kashima : https://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Maritime_Selbstverteidigungsstreitkräfte#/media/File:TV_3508_-_JDS_Kashima.jpg

Aber kann mir wer erklären, was 2 Kriegsschiffe der Japaner im Hafen von Helsinki machen?
______

Auf der Insel gibt es einen Weg von einem Ende zum anderen (und wieder zurück – knapp 4 km). Der Weg ist natürlich gespickt mit Cafes, Giftshops und anderem Trödelkram – aber auch mit interessanten Gebäuden und viel Meer rundherum – schön. Wirklich schön.

Also wir dann von der Fähre sind und (fast) direkt zum Bahnhof und zur Metro wollten, sprang uns quasi im Esplanadi-Park ein paar Standeln an … unser Urinstinkt führte uns direkt zu einem Streetfood-Markt!
IMG_3821
Da grinst er noch … weil er weiß, dass ich gleich ein „ChilliChicken“ probiere, das „a little bit spicy“ ist … und mir die Ohren zu rauchen brachte. DAS wird morgen auch noch brennen …

Und wir haben das berühmte „Domi-Kondomi“ von Helsinki gefunden 😉
IMG_3822

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s